.

Reparaturanleitung Bosch Geschirrspüler

Daten des Gerätes:
Firma: Robert Bosch Hausgeräte GmbH
E-Nr. (Modell): SCI58M02 EU / 37; Super Silence
Typ: S9LT1B

Fehlerbeschreibung:
Abwasserpumpe lief ununterbrochen leer inkl. Geruchsbildung durch den mittlerweile heißen Elektromotor. Sowohl ein Programm-Reset als auch das Öffnen der Geschirrspülerklappe (Tür) schalteten die Abwasserpumpe nicht ab. Erst ein vollständiges Ausschalten des Gerätes brachte auch die Pumpe zum stillstand. Bei erneutem Einschalten des Geschirrspülers lief sofort die Abwasserpumpe wieder ununterbrochen an.

Fehlerbehebung:
Auf die folgende Beschreibung gibt es keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Arbeiten sollten nur am stromlosen Gerät und durch handwerklich geschickte Personen oder Facharbeiter durchgeführt werden. Bei Reparatur in Eigenleistung verfällt i.d.R. die Herstellergarantie. Alle Fotos sind eigenständig erstellt worden und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.


 

Als ersters wurden die elektrischen Anschlüsse sowie die Steuerelektronik kontrolliert und optisch auf Beschädigungen und andere Auffälligkeiten überprüft (z.B. Korrosion durch Wasser odder Wasserdammpf). Dies befindet sich in der Frontklappe des Geschirspülers.
Sowohl alle elektrischen Verbindungen als auch das Steuergerät selbst waren in einem optisch einwandfreien Zustand.
Steuergerät
Da die Abwasserpumpe weder auf ein Programm-Reset noch auf das Öffnen der Tür reagierte, ist anzunehmen das der Fehler nicht in der Elektronik liegt, sondern an einem mechanischen Bauteil zu finden ist.
Somit wurde die Frontklappe inkl. der diversen Steckverbindungen und des Steuergrätes entsprechend wieder zusammengebaut. Fehlerbild (laufende Abwasserpumpe) war natürlich immernoch vorhanden.

Das naheliegenste ist nun das Schwimmer- und Gebersystem der Wasserstände zu überprüfen. Diese unterliegen aufgrund dem Schmutzwasser über die Jahre hinweg einem gewissen schleichendem Verkalkungs- und Versottungsprozess
Seiteund können dementsprechend ggfs. teilweise oder vollständig ihre Funktion verlieren. Auch eine gute Entkalkung, die Benutzung von Spezialsalz und die übliche Gerätepflege können dies über die Jahre hinweg nicht zu 100% verhindern.
Nach abnehmen der seitlichen Blechverkleidung (bei diesem Gerät wenn man davor steht die Linke Seite), kommt man an den Wassertank und im unteren Bereich an das Schwimmersystem und eine Druckdose die jeweils mit einem elektrischen Schalter ausgestattet sind.
In den folgenden Bildern sind im unteren Drittel deutlich die Anschlüsse für die Druckdose (oberer Schalter) und das Schwimmersystem (siehe roter Kreis).

Die Demontage ist für normale handwerklich geschickte Menschen kein Problem. Zuerst muss der große Wassertank abgenommen werden. Danach kann die Gebereinheit (roter Kreis rechts) ausgebaut werden.
Im Ergebnis sollte der Geschirrspüller so aussehen wie auf folgendem Bild unten.
Ausbauunten
Die demontierte Gebereinheit weist deutlich Spuren von Versottung und sonstigen Ablagerungen auf. Nach 4 Jahren Dauereinsatz im 4 Personenhaushalt würde ich das jedoch als "Normalzustand" einstufen. Der Schwimmer (rotes Kunststoffteil) kann sich durch die Ablagerungen nicht mehr frei bewegen. Dies führte dazu das der Wasserstand falsch an das Steuergerät weitergegeben wurde.
Im hier dargestellten Fall schaltete die Abwasserpumpe nicht ab weil der Schwimmer in oberster Position fest saß und der Steuereinheit somit einen hohen Abwasserstand im Gerät meldete, der abgepumpt werden soll. Tatsächlich war jedoch das gesamte Abwasser längst abgepumpt und die Pumpe lief ca. 1h leer und gleichzeitig der Pumpenmotor heiß bis der Fehler von uns bemerkt wurde.
Geber
Die Gebereinheit kann in seine Einzelteile zerlegt und dann gründlich gereinigt werden. durch das Eintauchen der Teile in eine Entkalkerlösung konnten auch geringfügig vorhandene Kalkablagerungen gleich mit entfernt werden.

Geber
Die 2 wichtigsten Bauteile sind die Druckdose (auf dem Bild oben rechts zusehen) und der Schwimmer (auf dem Bild unten rechts - roter Zylinder) der im zusammengebautem Zustand über eine Wippe mit einem elektrischen Schalter verbunden ist und den Abwasserstand im Geschirrspüler meldet.
Nachdem die Gebereinheit in gereinigtem Zustand komplettiert wurde, kann diese wieder in den Geschirrspüller eingebaut werden. Die Dichtungsringe der Schläche und Anschlüsse sind zu reinigen, auf Beschädigungen zu prüfen und ggfs. auszutauschen.
Nach dem Einbau ist die Freigängigkeit der mechanischen Bauteile und der elektrischen Schalter zu prüfen bzw. sicher zustellen.
Zusammenbau
Danach kann der Wassertank wieder montiert werden. Bevor die Blechverkleidung angebracht wird, sollte der Geschirrspüler 1 bis 2 mal in Betrieb genommen und auf Dichtheit und Funktion geprüft werden. Im vorliegenden Fall konnte der Fehler behoben werden. Die Maschine arbeitete nun wieder ordnungsgemäß. Da auch keine Undichtigkeiten auftraten, konnte nun der Geschirrspüler vollständige zusammengebaut und unter die Arbeitsplatte geschoben werden.

 



Autor: root -- Sunday, 24. April 2011; 15:17:26 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 33942 mal angesehen.



Suche

Suche

Nützliche Info's


Hier geht es zur Homepage der Gemeinde Lauf im Schwarzwald:

Hier fehlt ein Bild


Hier geht es zur Homepage der Stadt Bühl bei Baden-Baden:

 

Hier fehlt ein Bild

 

Access-Keypad

Alt+0
Startseite.
Alt+3
Vorherige Seite.
Alt+6
Sitemap.
Alt+7
Suchfunktion.
Alt+8
Direkt zum Inhalt.
Alt+9
Kontaktseite.
Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.dierichters.net! 39549 Besucher